Gute Männer tragen Nagellack
 



Gute Männer tragen Nagellack
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   10.05.16 16:02
    Dein Blog hat mir echt S
   4.09.16 17:35
    Hey, cooler Blog. Manchm
   11.09.16 12:27
    Hey, habe deinen Blog s
   4.05.17 19:47
    Toller Erfahrungsbericht
   28.07.17 15:43
    eysxxxwwmfei92zbs3
   26.09.17 23:28
    Jawohl, traut euch!! Mä

http://myblog.de/nagellackmann

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Gute Männer tragen Nagellack" 9.

Gestern Abend vorm Theater. Ich humpelte auf 3 Beinen, davon 2 aus Alu und einem vierten hängenden Bein, vorm Theater lang und traf auf Hannes, meinem Theater Rollen-Cover". Er war grade auf dem Weg in die Maskenabteilung um aufwendig zur Transe umgestyled zu weden. "Zeig mal Deine Hände bitte", sagte ich zu ihm. Wir beide grinsten, denn auch er behielt seine Fingernägel in pink. Auch er machte den Nagellack nach der Show nicht ab. Ohne das wir miteinander gesprochen hatten. Seltsam, interessant, oder? "Haha, du lässt den ja auch drauf" sagte ich zu ihm. Und Hannes antwortete ehrlich, "Ja, ich finde den auch ganz gut". Auf meine Fragen ob er denn schon lustige Begegnungen deswegen hatte oder auch Blicke bemerken würde, antwortete er mir derart prommt, das wirklich nichts davon ausgedachte Fantasie sein konnte. Er war ja erst frisch bei den "Lackierten" dabei. Er erzählte von ein paar erstaunten Blicken in der U-Bahn und einer Frau, welche ihn aktiv am Hauptbahnhof anquatschte. Sie erzählte ihm das auch sie genau diese Farbe seiner Fingernägel heute an ihren Fußnägeln tragen würde. Hm, dachte ich, und fragte Hannes aber nicht, ob er die indirekte Einladung zu einem Schäferstündchen wohl verstanden hatte? (Scherzbemerkung). Was die Frau wirklich wollte, plaudern oder mehr, wer weiss das schon. Hannes prophezeite ich noch so einige interessante aber auch sehr positive Begegnungen. Er lachte und freute sich darüber. So glaubte ich in seinem Gesicht ablesen zu können. Später wollte ich ihn noch mal in der Rolle coachen, damit sein Gang, die Sprache, das Spiel und die Gestig sicherer als Transe wurden. Ich sagte ihm allerdings nicht das mir eine positive Diagnostik vom MRT Arzt heute berichtet wurde, was in mir Hoffnungen aufkeimen lies vielleicht doch die letzte oder sogar letzten Vorstellungen unseres Theaterstücks selbst wieder spielen zu dürfen. Je nach Heilungsprozess Status sollte schon ab nächster Woche, also 2 Wochen nach meinem Oberschenkelhalsbruch (Unkompliziert, einfach), ein Bein-Belastungsprofil erstellt werden. Dieses sollte mir dann schon ein zeitweises Aufsetzen des kaputten Beines erlauben können. Eventuell! OK. Ungelegte Eier! Aber es machte ja Hoffnungen . Schmerzen hatte ich ohnehin keinen Nennenswerten mehr und war heute noch in einem Drogeriemarkt untergwegs, wie auf einem fremden Planeten: Zum ersten mal im Leben bin ich alleine in die Mädelsabteilung gegang...äh gehumpelt. Sonst ja nur weil man eine Freundin oder die eigene Freundin begleitete.  "Alter Schwede", sagte man in Hamburg wenn etwas beeindruckendes zu sehen war.  So stand ich vor zig durchgestyleten Verkaufsdisplays namhafter Marken, die aufgrund von TV Werbung zu Weihnachten und Valentinstag auch sich mir ins Hirn gebrannt hatten. Erstmalig wühlten sich meine Augen durch geordnetes Chaos. Was in Handtaschen für Männer nicht mehr zuordbar war, stand hier. Glänzend, blinkend. Ich hatte bisher mal den Inhalt einer Frauenhandtasche kpl. ausgeschüttet gesehen - "Alter Schwede!!!" Nun befand ich mich hier im Showroom der Eitelkeiten. Dem Trennungstor zwischen hübsch und hässlich, jung und alt, sexy und no-go. (Mädels was tut ihr euch bloss an!) So wird es in den Anzeigen propagiert. Mir als Mann ja egal. Ich wollte ja nur etwas gepflegter aussehen und ganz natürlich die natürlichen Tricks mitspielen. Habe eine bunte anziehende Farbe an dir und das Bienchen summt um Dich herum, so die Hoffnung. Nun zu der "Schmierenkomödie" Farben und Lacke. Lach, wie im Baumarkt, Zubehör zum renovieren. Alles was man sich an Farbpigmenten ins Gesicht klatschen konnte stand einträchtig neben den meist vielfarbigen Fingerkosmetiks. Jede Firma präsentierte die Vollfarbdusche wie ein edler Candyshop. Maskara, Eyeliner und Augenbraunstifte waren hier die schwarzen Lakritzestangen, Lippenstifte sahen aus wie "Ed von Schleck Rausdreh - Mini - Eis" und die Glasflaschen für Nagellack, wie ein flüssiges Brausepulverextrakt zum beimischen in Getränke. Ich ertappte mich dabei mich doch vorher umzudrehen ob jemand zuschaute.  Dann holte ich mir ein paar Sachen raus um diese mir näher anzuschauen. Hierher trugen also Teengirls ihr Taschengeld um wie erwachsene  Frauen auszusehen, oder erwachsene Frauen um wie Teenies auszusehen. So wie die Schluck-Industrie viele unterschiedliche Biere kreiiert, mit Nuoncen an Geschmacksabweichungen aber prägnanten optischen Verkleidungen, so stand die Anmal-Industrie dem in nichts nach. Schwer war es für mich, sich in so ein kompremiertes vollgestelltes Miniterrain eines Verkaufdisplays zurechtzufinden. Geübte Anmal - Königinnen hatten geschulte Augen, ich nicht. Interessiert sah ich das Nagellacke anscheinend einer Mode unterworfen sind. Es gibt nicht einfach alle vorhandenen Regenbogen und Tuschkastenfarben. Jede Firma hat da wohl so eigene Trendvorstellungen. Da ich keine Frauenzeitschriften bislang gelesen hatte, zugegebener Maßen aber um halbnackte Modelfotos zu gucken, so wusste ich auch teilweise nichts mit den Verkaufs-Beschriftungen der Nagellacke anzufangen. Die klangen wie"suez", "orign", "MzP9" etc. Für mich sah das wie ocker oder sandfarben aus. Punkt. Mädels, das ist mir zu kompliziert! Aber ich war ja nicht hier um Industriebeschriftungen zu studieren. Ich wollte einfach mal nur Farben sehen. Was es so alles auf dem Markt gab. Was Männer wirklich auch tragen könnten. Was Männern oder erst mal mir optisch stand, außer dem Neon-Pink Nagellack für Transvestiten in Theaterstücken. Zu viel Auswahl verirbt den Geschmack. Ich hätte jetzt wohl zig Farben kaufen können um alles mal durchzuprobieren. Vergiss es. Zu teuer, zu aufwendig und das man da teilweise auch noch Einbrennmaschinen für den Gel-Look brauchte, damit es 30 Tage hält, war mir zu viel. Mal kurz nachgedacht: Was bringt es denn wenn der Nagellack 20-30 Tage hält? Der wächst doch weiter, oder etwa dann nicht mehr?? Sprachlosigkeit bei mir. Etwas erschlagen von Angebot und Variationen war ich etwas überfordert. So ist es, glaube ich, mit jeder neuen Sache. Bis Frauen was vom Fussball verstanden vergingen ja auch ein paar Generationen! Zum Fussball spielen brauchte man jedoch nur einen Ball. Frauen die sich Schminkten jedoch eine Unzahl von Dingen: Puder, Stifte, Balsam, Gel, Spray, Pigmente, ölige Essenzen, nicht-ölige Essenzen, Pinsel, Rollbürstchen, Farben, hell, dunkel, Teint optimiert, für fettige oder trockene Haut, Läppchen, Plastikfingernägel, Verziersteinchen, Liedschatten, Augenstift, noch viele vile Dinge mehr und Concealer,...Habe ich das richtig geschrieben? K.A: Ist etwas, um aus alt wieder jung unter den Augen werden zu lassen. Auf jeden Fall, was ich nach ner Reeperbahnsause auch Kerlen über 30 empfehlen könnte! *Lach*. Ich flüchtete aus dem Laden, nicht ohne doch noch von der Verkäuferin auf meinen abblätternden pinken Nagellack hingewiesen zu werden. Danke, ja, ich weiß. Wahnsinn. Frauen und die professionellen Damen erst recht,  schauen auf die Hände! (Professionelle Damen = Parfümeriepfauen und Drogerieengel, nicht Bordsteigschwalben!).
Zuhause griff ich meinen Laptop und nahm ein Handfoto von mir auf. Mit einem Malprogramm malte ich mir nun aufwendigst die Fingernägel auf dem Foto um. Probierte einiges aus. Aha, dachte ich mir. Sieht ja alles recht Scheis...  aus . Die Sache muss und sollte doch anders angegangen werden. Bilder ersetzen nicht die Realität. Aber eines wusste ich jetzt und das gehört nun zur Kampagne "Gute Männer tragen Nagellack":

Nämlich: .....das Frauen und Männer eben......,.......,.......!

Mein nächster Weg wird mich also in ein Nagelstudio führen. (Übersetzt für überlebende Neandertaler-Hetero-Männer: Nein, nicht in ein Hurenhaus zum...).

Und das verrate ich im nächsten Blog, falls mir jemand schreibt ich soll weiter bloggen. Mein Gästebuch steht zur Verfügung!

Euer NagellackMann


17.10.14 11:39
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung